Detox Tipps für die Advents- und Weihnachtszeit

Passen Advent, Weihnachten und Detox zusammen? Warum nicht, erfahren Sie, wie Sie leicht und gesund durch die Festzeit kommen.

 

Zimtsterne, Vanillekipferl, Christstollen, Weihnachtsganz, Braten, Glühwein, Punsch - Weihnachten steht, wie keine andere Zeit, für Schlemmerei und Genuss. Und das darf sie auch! Während der Adventszeit und den Festtagen essen wir oftmals mehr als sonst. Dazu kommt sehr wahrscheinlich eine größere Menge an Alkohol. Gerade deswegen werden Ihnen Ihr Körper und auch Ihre Haut danken, wenn Sie mit ein paar Detox-Maßnahmen Ausgleich schaffen. Hier sind meine Detox-Tipps für die Advents- und Weihnachtszeit.

 

 

 

 Gesunde Basisernährung 

 

Achten Sie vor allem in dieser Zeit auf eine gesunde und ausgewogene Basisernährung mit vielen frischen und nährstoffreichen Lebensmitteln. So können Sie nämlich getrost zwischendurch zu Plätzchen greifen und auch das ein oder andere Festmahl wird Ihr Körper leichter wegstecken können. Bereiten Sie Ihre eigenen Mahlzeiten mit viel Gemüse zu. Gerade grünes Blattgemüse wie Spinat und Grünkohl unterstützt beim Detoxen. Gönnen Sie sich einen leichten Fisch und essen Sie frisches Obst.

 

 

 Naschen Sie Gesundes und Nährstoffreiches 

 

Ja, ich weiß, wie verführerisch Plätzchen und Weihnachtsgebäck sind. Doch die Adventszeit steht neben diesen Köstlichkeiten doch auch für Mandarinen und Orangen, getrocknete Früchte, Walnüsse, Haselnüsse, Maroni und andere gesunde Leckereien. Greifen Sie in der Festzeit also häufiger zu diesen gesunden, naturbelassenen und nährstoffreichen Lebensmitteln. Sie liefern wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Sie können beim Entgiften unterstützen und das Immunsystem stärken.

 

Zitrusfrüchte liefern große Mengen an Vitamin C und Antioxidantien. Nüsse bieten vielerlei Mineralstoffe sowie gesunde Fette. Dunkle Schokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil enthält ebenso zahlreiche Antioxidantien. Probieren Sie es außerdem einmal mit dieser leckeren Heißen Detox Schokolade.

 

 

 Ausreichend trinken 

 

Ausreichend zu trinken ist eine der besten Detox-Maßnahmen überhaupt! Durch die Flüssigkeit können Giftstoffe aus dem Körper gespült werden. Getränk ist allerdings nicht gleich Getränk. Trinken Sie in der Advents- und Weihnachtszeit viel Wasser, Kräuter- und Ingwertee oder auch frischen oder naturbelassenen Saft.

 

Auch eine heiße Zitrone unterstützt wunderbar beim Detoxen. Sie wirkt im Körper basisch, unterstützt die Leber und kann auch bei einem Kater helfen. Übrigens: Um dem Kater vorzubeugen, sollten Sie am besten gleich zu jedem Glas Glühwein oder Punsch ein Glas Wasser trinken.

 

 

 Detox- oder Entlastungstag(e) einlegen 

 

 

Gönnen Sie Ihrem Körper und Ihrer Verdauung während der Advents- und Weihnachtszeit eine richtige Pause und legen Sie ein oder zwei Detox-Tage ein. Es muss ja nicht gleich der Adventssonntag sein, aber wie wäre es zum Beispiel an einem Adventssamstag oder Montag?

 

Nach den Weihnachtsfeiertagen, wenn der ganze Trubel erstmal vorbei ist und bevor Silvester vor der Tür steht, ist eine gute Zeit für einen Mini-Detox. Erfahren Sie, wie so ein Detox-Programm aussehen kann: Detox Intense Weekend Cleanse.

 

JARMINO bietet Detox-Kuren an - Rundum-Sorglos-Pakete, die dabei helfen, den Körper zu entgiften und gleichzeitig mit wichtigen Vitaminen & Nährstoffen zu versorgen. DETOX INTENSE ist in den JARMINO Detox-Boxen mit zwei Luxusproben erhältlich!

 

 

 

 Erste Hilfe, wenn Sie zu viel gegessen haben 

 

 

Grundlegende Detox-Tipps hin und her, natürlich kann es während der Festzeit auch passieren, dass Sie mal zu viel essen. Schließlich bieten der Weihnachtsmarkt, der Adventskaffee und die Weihnachtsfeier einfach zu viele leckere Verführungen. Danach haben Sie ein unangenehmes Völlegefühl, einen Blähbauch oder sogar Bauchschmerzen. Hierfür habe ich die folgenden „Erste Hilfe“-Tipps:

 

  • Trinken Sie einen Tee mit Ingwer, Minze oder auch Fenchel, Kümmel und Anis. Ingwer kann entkrampfend, schmerzlindernd und gegen Übelkeit wirken. Minze kann bei Völlegefühl helfen. Kümmel, Fenchel und Anis wirken beruhigend auf den Magen und regen die Verdauung an.

  • Machen Sie einen Verdauungsspaziergang, der regt die Verdauung an und frische Luft hat oft ebenfalls eine heilsame Wirkung.

  • Machen Sie sich eine Wärmflasche. Die Wärme entspannt Magen und Darm.

  • Machen Sie sich einen Leberwickel. Legen Sie hierfür ein feuchtes Tuch auf die Lebergegend, ein Handtuch darüber und eine Wärmflasche darauf. Dies soll anregend auf die Leberfunktion und somit auf die Verdauung insgesamt wirken. Völlegefühl und Blähbauch können so gelindert werden. Mit diesen Tipps wünsche ich Ihnen eine schöne und gesunde Advents- und Weihnachtszeit!

 

 

 

Text: Nadine Hüttenrauch

 

 

Please reload