Natürlicher Sonnenschutz: Diese Lebensmittel sollten Sie essen

Bei Sonnenschutz wird sofort an Sonnencreme gedacht. Aber wussten Sie, dass Sie den natürlichen Sonnenschutz der Haut auch von Innen heraus unterstützen können? Lernen Sie die besten Sonnenschutz-Lebensmittel kennen.

 

 

Photo by Linh Pham on Unsplash 

 

 

Unsere Haut besitzt von sich aus einen natürlichen Sonnenschutz. In der Regel reicht dieser, um - je nach Hauttyp - zwischen 10 und 30 Minuten ohne Sonnenbrand in der Sonne zu sitzen. Sonnencreme verlängert diese Zeit. Aber auch bestimmte Lebensmittel fördern den natürlichen Sonnenschutz der Haut und können das Risiko eines Sonnenbrands reduzieren.

 

Die wichtigsten Wirkstoffe für den natürlichen Sonnenschutz von Innen nennen sich Antioxidantien. Studien haben gezeigt, dass Lebensmittel, die antioxidativ wirken, die Haut sowohl vor den UV-Strahlen der Sonne schützen, als auch dadurch entstandene Schäden zu einem gewissen Maß ausgleichen können. Einige dieser Lebensmittel stelle ich Ihnen hier vor:

 

 

 Zitrusfrüchte 

 

Zitrone, Orange und Grapefruit & Co. sind unglaublich reich an Antioxidantien. Allen voran Vitamin C, welches an sich schon antioxidativ wirkt. Aber auch die in Zitronenschale enthaltenen Limonen sollen die Haut nicht nur vor Sonnenbrand schützen, sondern auch das Risiko von Hautkrebs reduzieren können. Noch ein Vorteil von Zitrusfrüchten: Sie haben eine herrlich erfrischende Wirkung an heißen Tagen.

 

 

 Beeren 

 

Auch Beeren, wie Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren oder auch Goji-Beeren sind unglaublich reich an Vitamin C und anderen Antioxidantien. Sie dienen daher zur Unterstützung den körpereigenen Sonnenschutzes sowie für Reperaturprozesse der Haut bei zu viel UV-Strahlung. Daher setzt übrigens auch das Wirkstoffkonzept der Detox Intense Hautpflegelinie auf ausgewählte Beerenextrakte.

 

 

 Karotte, Süßkartoffel & Co. 

 

Ein Klassiker, wenn es um natürlichen Sonnenschutz der Haut geht, sind Carotinoide, die eine antioxidative Wirkung haben. Zu den bekanntesten Carotinoiden zählt sicherlich das Beta-Carotin, wie es unter anderem in Karotten vorkommt. Karotten sowie andere Beta-Carotin-reiche Lebensmittel, wie Süßkartoffeln, Kürbis, Spinat und Grünkohl, eignen sich somit ideal, um den körpereigenen Sonnenschutz zu stärken.

 

 

 Tomaten 

 

Weniger bekannt, jedoch ähnlich wirksam ist das in Tomaten enthaltende Carotinoid namens Lycopin. Durch seine antioxidative Wirkung, neutralisiert Lycopin freie Radikale, die unter anderem aufgrund von UV-Strahlung entstehen können. Außerdem soll das Antioxdans die Sonnenbrandreaktion der Haut reduzieren. Neben Tomaten - vor allem Tomatensaft - ist auch Wassermelone reich an Lycopin!

 

 

 Kakao 

 

Ein weiterer Wirkstoff, der zur Gruppe der Antioxidantien gehört, sind Flavonoide. Sie neutralisieren nicht nur freie Radikale, sondern sollen außerdem das natürliche UV-Schutzschild der Haut stärken. Eines der Flavonoid-reichsten Lebensmittel überhaupt ist Kakao. Greifen Sie daher im Sommer ruhig zu dunkler Schokolade (je höher der Kakaoanteil je besser) oder machen Sie sich Energiekugeln aus rohem Kakao und Matcha Pulver selbst. Hier finden Sie das Rezept.

 

 

 

 Nüsse & Nussöle 

 

Zu den natürlichen Sonnenschutz-Lebensmitteln zählen auch Nüsse sowie Nuss- und Keimöle. Das liegt daran, dass Sie wertvolles Vitamin E liefern, welches eine antioxidative Wirkung hat. Vitamin E kann somit durch Sonnenbrand verursachte Schäden reparieren und den Sonnenschutzfaktor der Haut erhöhen. Zu den Vitamin-E-reichen Nüssen und Ölen zählen Weizenkeimöl, Maiskeimöl, Walnussöl, Leinöl, Olivenöl, Walnüsse und auch Paranüsse.

 

 

 Omega-3-haltige Lebensmittel 

 

Walnüsse und Leinöl liefern neben Vitamin E wertvolle Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren wirken entzündungshemmend und Sonnenbrand ist eine durch UV-Strahlen entstandene Entzündung der Haut. Die gesunden Fettsäuren können daher gerade nach einem Sonnenbrand unterstützend wirken. Darüber hinaus sollen Sie ebenfalls das hauteigene UV-Schutzschild stärken. Neben Walnüssen und Leinöl sind auch Rapsöl, Chia Samen sowie fetthaltige Fischsorten, wie Lachs, Makrele und Forelle, reich an Omega 3.

 

Natürlich reicht es nicht, sich auf den reinen Sonnenschutz dieser Lebensmittel zu vertrauen. Denn gerade in den Sommermonaten und zur Mittagszeit ist die Sonne und deren UV-Strahlung so stark, dass es zusätzlichem Sonnenschutz von Außen Bedarf - vor allem wenn Sie ein Sonnenbad nehmen. Hierfür wiederum ist das DETOX INTENSE SUN SHIELD genau richtig!

 

Zusätzlich können Sie Ihre Haut durch die gesamte Pflegeserie von Detox Intense beim Schutz gegen UV Strahlung unterstützen. Diese wurde nämlich explizit auf Basis von Forschung der Hautalterung aufgrund von UV Strahlung entwickelt. Antioxidativ wirkende Extrakte aus Früchten und Pflanzen sind daher ein wichtiger Teil des Wirkstoffkonzeptes.

 

 

Autor: Nadine Hüttenrauch

 

 

Please reload