Rote Bete Suppe mit Kokosmilch und Granatapfel

Gemüsesuppen sind eine tolle Möglichkeit, um die Verdauung zu entlasten - gerade, wenn Sie ein paar Tage geschlemmt haben. Verwenden Sie einfach frisches Gemüse ganz nach Ihrem Geschmack oder der Saison.

 

Ich habe mich an dieser Stelle für Rote Bete entschieden. Die wird mit Kokosmilch verfeinert zu einer herrlich cremigen Suppe. Für das Extra an Geschmack gibt es Granatapfel und Kresse dazu.

 

 

Rote Bete Suppe mit Kokosmilch und Granatapfel 

 

Zutaten für ca. 2 Portionen:

500 g Rote Bete

1 rote Zwiebel

1 daumenkuppengroßes Stück Ingwer

1 EL Kokosöl

400 ml Gemüsebrühe

200 ml Kokosmilch

1-2 EL Zitronensaft

4 EL Granatapfel

2 EL Kresse

Salz, Pfeffer 

 

 

Und so wird's gemacht:

 

  1. Rote Bete waschen, die Enden entfernen, schälen und in ca. 1-2 cm große Würfel schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Ingwer waschen und sehr klein schneiden oder reiben.

  2. Kokosöl in einem Topf erhitzen. Ingwer und Zwiebel in den Topf geben und für 3 bis 4 Minuten dünsten. Rote Bete dazu geben und für weitere 5 Minuten dünsten - dabei gelegentlich verrühren.

  3. Rote Bete mit der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen und für ca. 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Rote Bete gar ist.

  4. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren. Kokosmilch dazu geben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe auf zwei Schalen verteilen und den Granatapfel und die Kresse darüber streuen.

Entlasten Sie nicht nur Ihre Verdauung, sondern auch Ihre Haut! Mit den autpflegeprodukten von Detox Intense.

 

 

Entdecken Sie außerdem viele Rezepte und Tipps auf dem Blog von Nadine Hüttenrauch: blog.natuerlichnadine.de

 

 

Text & Bild: Nadine Hüttenrauch 

 

 

 

 

Please reload