Die richtige Hautpflege im Sommer

UV-Strahlen, Schweiß und trockene Meeresluft: So schön der Sommer ist, für unsere Haut kann er eine Belastung darstellen. Lernen Sie 5 wichtige Tipps für die richtige Hautpflege im Sommer kennen.

 

Photo by Anna Demianenko on Unsplash  

 

 

Keine Frage, der Sommer ist einfach eine tolle Zeit: Sonne satt, warme Temperaturen bis in die Abendstunden, Urlaub am Meer! Doch für unsere Haut ist diese Zeit nicht ohne. Die starke UV-Strahlung, Hitze und Klimaanlagen im Wechsel oder auch salzige Meerluft, sind definitiv eine Herausforderung für das empfindliche Organ. Dabei führt vor allem die Sonnenstrahlung zu vorzeitiger Alterung der Haut, während Schwitzen und häufiges Duschen die Haut austrocknen können.

 

Umso wichtiger ist es, der Haut im Sommer besondere Aufmerksamkeit durch entsprechende Pflege entgegen zu bringen. Daher habe ich 5 Tipps für die Hautpflege im Sommer für Sie zusammen gestellt:

 

 

5 Tipps für die richtige Hautpflege im Sommer

 

 

 1. Sonnenschutz 

UV-Strahlen führen zu vermehrten freien Radikalen und können damit die Hautalterung beschleunigen. Daher ist der Sonnenschutz der Haut im Sommer ohne Frage das A&O. Da die Gesichtshaut andere Ansprüche als die restliche Haut des Körpers hat, ist eine spezielle Sonnencreme für die Haut, wie Sun Shield von Detox Intense, durchaus ratsam. Vergessen Sie dabei die Augenlieder nicht, denn diese sind besonders empfindlich.

 

 

 2. Reinigung 

Schweiß, erhöhte Talgbildung der Haut sowie lange Tage am Stand können die Poren verstopfen, sodass im Sommer häufiger Pickelchen entstehen können. Die Reinigung der Haut ist daher sehr wichtig. Allerdings ist es in den Sommermonaten besonders wichtig, eine milde Reinigung zu nutzen, die die Haut nicht austrocknet. Probieren Sie zum Beispiel den Cleanser von Detox Intense, der zusätzlich Antioxidantien enthält, die freie Radikale neutralisieren.

 

 

 3. Tiefenreinigung 

Da die Poren im Sommer schnell verstopfen und vermehrt Hautschüppchen entstehen können, kann eine regelmäßige Tiefenreinigung in Form eines Peelings sinnvoll sein. Das Enzym Peeling von Detox Intense löst Hautschüppchen auf sanfte Weise, reinigt und regt gleichzeitig die Zellerneuerung an.

 

 

 4. Feuchtigkeit von Außen 

Bei warmen Temperaturen verlieren wir durch das Schwitzen mehr Feuchtigkeit als sonst, sodass im Sommer die Haut häufig trocken ist. Auch Klimaanlagen, Meerwasser, Chlor und häufiges Duschen führen dazu, dass die Haut im Sommer eher austrocknet. Eine feuchtigkeitsspendende Pflege ist für die Haut also besonders wichtig. Die Day Creme von Detox Intsense spendet nicht nur UV-Schutz sondern liefert gleichzeitig Hylaoronsäure, die für einen ausgewogenen Feuchtigkeitsgehalt der Haut sorgt. Die Night Cream wiederum unterstützt die Haut nach einem Sommertag unter anderem mit Vitamin C (wichtig für die Kollagenbildung), Provitamin B5 sowie Hanf- und Jojobaöl bei der Regeneration über Nacht.

 

 

 5. Feuchtigkeit von Innen 

Zur Hautpflege zählt auch im Sommer die Pflege von Innen! Gerade was den Flüssigkeitshaushalt betrifft, so ist es wesentlich, über die Sommermonate auf eine ausreichende Trinkmenge zu achten. Mindestens 2 Liter Wasser sollten es am Tag sein. Kommt Bewegung, wie Sport dazu, sollten Sie sogar noch mehr trinken. Neben stillem Wasser eignen sich ungesüßte Tees oder auch Infused Water. Auch bestimmte Lebensmittel hydrieren den Körper, wie zum Beispiel Wassermelone, Gurke, Zitrusfrüchte und Tomate.

 

 

 

Autor: Nadine Hüttenrauch

 

 

 

 

 

Please reload