Die besten Nährstoffe für Haare und Nägel

Genauso wie unsere Haut, ist auch für Haare und Nägel eine ausreichende Nährstoffversorgung wesentlich. Lernen Sie hier wichtige Vitamine und Spurenelemente für kräftiges Haare und schöne Nägel kennen.

 

Photo by Suhyeon Choi on Unsplash 

 

 

Schönheit kommt von innen. Die Ausstrahlung ist hier das eine, die Nährstoffe mit denen wir unseren Körper versorgen das andere. So benötigen sowohl unsere Haare, als auch die Nägel Nährstoffe, um gesund zu wachsen, kraftvoll zu sein und zu glänzen. Auf der anderen Seite kann brüchiges, glanz- und kraftloses Haar sowie rissige und brüchige Nägel ein Zeichen für Nährstoffmangel sein.

 

Auf welche Vitamine und Mineralstoffe Sie für schöne Haare und Nägel achten sollten und in welchen Lebensmitteln sie enthalten sind, verrate ich Ihnen hier.

 

 

 Vitamin A (Beta Carotin) 

Vitamin A, auch als Beta Carotin bekannt (wobei es sich hier um die Vorstufe von Vitamin A handelt), ist ein wichtiger Nährstoff für gesundes Haar und gesunde Nägel. Ein Mangel kann zu trockenen und brüchigen Nägeln oder auch Schuppen und sprödem Haar führen. Beta Carotin ist vor allem in roten und orangefarbenen Lebensmitteln, wie Karotten, Tomaten und Aprikosen, sowie in grünem Blattgemüse zu finden.

 

 

 B-Vitamine 

B-Vitamine wirken auf verschiedene Weisen auf Haare und Nägel. So fördert Biotin (auch als Vitamin B7 und Vitamin H bezeichnet) beispielsweise den Wachstum der Haare und Nägel. Und auch andere B-Vitamine sind für Stoffwechselvorgänge der Haare und Nägel mit verantwortlich und unterstützen damit deren Gesundheit. Zu den Vitamin-B-reichen Lebensmitteln zählen hochwertiges Fleisch, Fisch, Eier, Nüsse und Samen, Vollkornprodukte sowie Hülsenfrüchte.

 

 

 Eisen 

Eine Ursache für dünnes Haar oder sogar Haarausfall kann ein Eisenmangel sein. Eisen ist sowohl für die Haare als auch die Nägel ein wichtiges Spurenelement. Es sorgt unter anderem für Wachstum, Spannkraft und Festigkeit. Zu den eisenhaltigen Lebensmitteln zählen qualitativ hochwertiges Fleisch, Hülsenfrüchte, wie Linsen, Erbsen und Bohnen, Kerne und Samen, wie Kürbiskerne, Sesam und Leinsamen, einige Getreideprodukte, wie Hirse und Hafer, oder auch grünes Blattgemüse, wie Spinat.

 

 

 Vitamin C 

Durch Vitamin C wird die Eisenaufnahme unterstützt. Das wiederum kommt auch den Haaren und Nägeln zugute. Auf der anderen Seite kann ein Mangel an Vitamin C zu brüchigen Fingernägeln und kraftlosem Haar führen. Zu den Lebensmitteln, die besonders viel Vitamin C enthalten, zählen Zitrusfrüchte, Beeren, grünes Blattgemüse, einige Kohlsorten, Paprika und Brokkoli oder auch Sanddorn, Acerola und Camu Camu.

 

 

 Silizium 

Silizium zählt zu den Nährstoffen für Haare und Nägel schlechthin. Es kräftigt die Haare und stärkt die Nägel - das wussten schon unserer Großmütter. Natürlicherweise steckt das Spurenelement unter anderem in Gerste, Hafer, Weizen, Kartoffeln, Paprika, Petersilie und Spinat sowie Mineralwasser.

 

 

 Zink 

Auch Zink unterstützt gesundes kräftiges Haar und stabile Nägel. Im Umkehrschluss kann ein Zinkmangel zu brüchigen Nägeln oder auch Haarausfall führen. Zu den Lebensmitteln, die Zink liefern, zählen Haferflocken und andere Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, wie Linsen und Sojabohnen, einige Käsesorten, wie Gouda und Edamer, sowie Nüsee, wie Paranüsse, Erdnüsse und Walnüsse.

 

 

 

Übrigens: Auch die Haut profitiert von diesen Vitaminen und Mineralstoffen. Hier erfahren Sie mehr über die wichtigsten Nährstoffe für die Haut.

 

Die passende Nährstoffversorgung der Haut von außen bietet die Produktpflegelinie Detox Intense. Lernen Sie hier die umfangreiche Wirkstoffkomposition kennen.

 

 

 

Autor: Nadine Hüttenrauch

 

 

 

 

 

Please reload