Winterliche Kürbisbowl

Kürbis ist reich an Vitaminen, wie Beta-Carotin, Mineralstoffen, wie Kalium, Kalzium und Magnesium, sowie Ballaststoffen und schmeckt dazu auch noch richtig gut. Vor allem, wenn er mit Zimt und Ahornsirup im Ofen zubereitet wird, wie in diesem Rezept für eine winterliche Bowl. Dazu gibt es frischen Feldsalat und süßen Granatapfel. Die Winterküche geht nämlich auch leicht und gesund!

 

 

 

Winterliche Kürbisbowl 

 

Zutaten für ca. 2 Portionen:

 

Bowl:

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 700 g)

2 EL Rapsöl

1 TL Ahornsirup

1/2 TL Zimt

Meersalz

75 g Quinoa

150 ml Gemüsebrühe (ohne Hefe)

2 Handvoll Feldsalat

2 EL Granatapfelkerne

2 EL Kürbiskerne

 

Dressing:

3 EL Olivenlöl

1 EL Apfelessig

1 TL Senf

1 TL Ahornsirup Salz und Pfeffer 

 

 

Und so wird's gemacht:

  1. Den Backofen auf 190°C Umluft vorheizen. Den Kürbis waschen, entkernen, Enden entfernen und in Würfel schneiden. Das Rapsöl, den Ahornsirup, den Zimt sowie etwas Salz in einer Tasse vermengen. Den Kürbis mit der Öl-Zimt-Mischung in eine ofenfeste Form oder auf ein Backblech geben und vermengen. Dann in den Ofen geben und ca. 25 Minuten backen.

  2. In der Zwischenzeit die Quinoa gründlich mit Wasser abspülen. Die Gemüsebrühe zum Kochen bringen und die Quinoa darin bei niedriger Temperatur ca. 15 Minuten (oder gemäß Packungsanleitung) kochen.

  3. Den Feldsalat waschen und trocken schleudern. Für das Dressing, alle Zutaten gründlich miteinander vermengen.

  4. Jeweils den Feldsalat, die Kürbiswürfel und die Quinoa auf zwei Schalen verteilen. Den Granatapfel und die Kürbiskerne darauf verteilen und zum Schluss das Dressing darüber geben..

 

Nährstoffe gibt es auch für die Haut: Mit der Hautpflegelinie Detox Intense.

 

 

Entdecken Sie außerdem viele Rezepte und Tipps auf dem Blog von Nadine Hüttenrauch: blog.natuerlichnadine.de

 

 

Text & Bild: Nadine Hüttenrauch 

 

 

 

 

Please reload