Haut-Liebling: So wirkt Hanföl

Dieses Öl sollten Sie unbedingt ausprobieren! Hanföl ist unglaublich reich an Nährstoffen, wirkt gesundheitsfördernd und hat auch noch einen Anti-Aging-Effekt. Hier stellen ich Ihnen den Haut-Liebling vor.

 

 

Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

 

 

Hanföl wird aus den Samen der Cannabispflanze (Cannabis sativa) gewonnen, doch keine Sorge, es hat keine berauschende Wirkung. Dafür ist es umso wirkungsvoller, was unsere Gesundheit und auch unsere Schönheit betrifft! Denn das Pflanzenöl ist unglaublich reich an verschiedensten Nährstoffen, die sowohl auf das Wohlbefinden als auch auf die Haut positiv wirken und gleichzeitig dem Altern entgegen wirken können.

 

 

Was macht Hanföl so gesund?

 

Hanföl ist reich an den essenziellen Fettsäuren Omega-3 und Omega-6. Omega-3-Fettsäuren wirken unter anderem antioxidativ und entzündungshemmend. Sie unterstützen den Zellschutz und die Zellregeneration und haben damit auch einen Anti-Aging-Effekt. Omega-6-Fettsäuren wiederum unterstützen Wachstums-, Reperatur und Immunprozesse und sind Bestandteil unserer Zellen. Allerdings ist das Verhältnis von Omega-3- zu Omega-6-Fettsäuren wichtig, da ein Zuviel an Omega-6 auf Dauer gesundheitsschädigend wirken kann. Hanföl enthält ein optimales Verhältnis der beiden Fettsäuren, was es so gesund macht. 

 

Neben gesunden Fettsäuren enthält Hanföl unter anderem die Vitamine E, B1 und B2 sowie Beta Carotin. Vitamin E wirkt ebenfalls antioxidativ, zellschützend und kann damit den Alterungsprozess verlangsamen. Beta-Carotin wiederum unterstützt den Schutz der Haut vor schädlichen UV-Strahlen. Außerdem liefert das gesunde Pflanzenöl einige Mineralstoffe und Spurenelemente, wie Kalium, Calcium, Zink, Magnesium und Eisen.

 

 

Gesundes Hanföl: So wirkt der Haut-Liebling

 

Hanföl wirkt entzündungshemmend, was sowohl für äußere als auch innere Entzündungen gilt. Damit ist es eine gute Zutat für eine insgesamt gesunde Ernährungsweise und kann auch bei entzündlichen Krankheiten unterstützend zum Einsatz kommen. Außerdem kann es bei Entzündungen der Haut, wie Unreinheiten und sogar Neurodermitis, Abhilfe schaffen. Generell wirkt es hautpflegend und -erneuernd, weswegen es Teil des Wirkstoffkonzeptes der Hautpflegelinie Detox Intense ist. 

 

Darüber hinaus soll Hanföl bei Muskelverspannnungen und Muskelschmerzen sowie Krämpfen helfen. Hanföl soll generell eine entspannende Wirkung haben und auch den Schlaf fördern. Außerdem hat es eine positive Wirkung auf das Herz und kann daher helfen, gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorzubeugen.

 

 

Was Sie bei Hanföl beachten sollten

 

Sie können Hanföl im Bioladen, Reformhaus und manchen Supermärkten kaufen. Wichtig ist, dass es kaltgepresst ist, da die Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren sehr hitzeempfindlich sind. Daher sollten Sie Hanföl auch nicht zum Kochen oder Braten verwenden. Essen Sie es zu Salat und kalten Gerichten oder geben es zum Schluss über eine warme Speise. Sie können auch einfach gelegentlich 1-2 Teelöffel Hanföl pur zu sich nehmen.

 

 

 

Um auch bei der Hautpflege von Hanföl zu profitieren, probieren Sie zum Beispiel die Detox Intense Night Cream aus.

 

 

 

Autor: Nadine Hüttenrauch

 

 

 

 

 

Please reload